Startseite
Autobomben
11. September
Wag the Saddam
Vogelgrippe
Samarra
Avian bio-wars?
Waffenbrüder?
Abgrund Irankrise
Fall Osthoff
Krieg wg. Ölbörse?
Militärwahnsinn
Sarkawi-Legende
Iran&WM
Beckstein und Iran
SCO und Iran
Glanz und Wert
Amokläufe?
Kursk-Versenkung
Armageddon ahoi?
Klima-Märchen
BBC und 9/11
Erfurt (+5 Jahre)
Retter Ron Paul?
Völkerrecht in Georgien
Was will Erdogan?
Gaddafi tot?
Kein Rundfunkbeitrag!
Arbeitsrecht I
Arbeitsrecht II
Hat Rußland eine Zukunft?
Weltuntergang sorglos
Israels Niederlage
Nuklearkrieg und Ebola
Startseite

Ungereimtheiten, Lügen und Verbrechen -
Politik im 21. Jahrhundert


Es zeichnet sich bereits zu Beginn dieses noch jungen Jahrhunderts ab, daß nationale wie internationale Politik im Vergleich zum 20. Jahrhundert keineswegs weniger durchdrungen sind von Ungereimtheiten, Lügen und auch schwersten Verbrechen.
Die Begriffe Ungereimtheiten und Lügen beziehen sich dabei nicht nur auf politisch bedeutsame Ereignisse selbst, sondern insbesondere auch auf ihre Darstellung in führenden Medien.
Im 21. Jahrhundert stellt unter den punktuellen, mit einem einzigen Datum verbundenen Ereignissen bislang das Geschehen des 11. September 2001 das augenfälligste Verbrechen dar, welches nicht nur die Politik der USA massiv veränderte, sondern großen Einfluss auf alle Staaten der Erde hatte. Die offiziell verkündete und medial verbreitete Berichterstattung über dieses weltverändernde Geschehen kommt allerdings einer Aneinanderkettung von unwahrscheinlichen, um nicht zu sagen unmöglichen Erklärungsversuchen gleich, von einer seriösen Aufklärung der Anschläge und ihrer Hintergründe kann in keinster Weise die Rede sein.
Zu Ungereimtheiten und Lügen kommt es in der medialen Berichterstattung aber auch bei anderen politisch motivierten Verbrechen, z.B. im Zusammenhang mit menschenverachtenden, einen hohen Blutzoll fordernden Anschlägen, die von “Terroristen” z.B. mit “Autobomben” oder auch vorgeblich selbst gebasteltem bzw. gebrautem (Flüssig-)Sprengstoff durchgeführt oder zumindest geplant worden sein sollen.
Im sog. freien Westen wird dabei zunehmend häufig das massenpsychologisch wirksame Bild religiös irregeleiteter Wahnsinniger erzeugt, welches die vermeintliche Unausweichlichkeit eines “Clash of Civilizations” und des “Kriegs gegen den Terrorismus” widerspiegelt, während alternative Hintergrundausleuchtungen entlang der Frage “Cui bono?” (“Wem nützt es?”) regelmäßig unterbleiben.
Ebenso mangelt es an Analysen der wirtschaftlichen Hintergründe und Nutznießer dieser außenpolitisch zunehmend kriegerischen Entwicklung und solchen zur parallel dazu stattfindenden zunehmenden Aushöhlung und Abschaffung von essentiellen Grundrechten im eigenen Land.


Letzte inhaltliche Änderungen:
- Update vom 19.10.2014 zu “Kein Rundfunkbeitrag” (ursprüngl. v. 17.02.13)
-
Hat Rußland (und die Menschheit) eine Zukunft? vom 27.07.2014
- Westliche Sorglosigkeit und Weltuntergang, vom 28.07.2014
- Jeffrey Goldberg und die israelische Niederlage, vom 01.08.2014
- Nuklearkrieg und Ebola, vom 03.08.2014

 

 

IMPRESSUM:

Dr. Ralph Kutza
Linkstr. 82
80933 München
E-Mail:

Diese Website ist gemeinwohlorientiert und will aufklären. Die Inhalte wurden sorgfältig und gewissenhaft erstellt. Daher gilt: Keine kostenpflichtige Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme. Dennoch bei vermuteten Problemen mit Inhalten ohne vorherige lösungsorientierte Kontaktaufnahme plazierte kostenpflichtige Abmahnungen werden vollumfänglich zurückgewiesen, führen zu einer Gegenforderung in gleicher bis zehnfacher Höhe nach billigem Ermessen und gegebenenfalls wird Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmung eingereicht. Zudem würden alle für die Abwehr nötigen Aufwände für Arbeitszeit etc. in Rechnung gestellt.

 

[11. September] [Wag the Saddam] [Avian bio-wars?] [Abgrund Irankrise] [Krieg wg. Ölbörse?] [Beckstein und Iran] [Glanz und Wert] [Armageddon ahoi?] [Klima-Märchen] [Kein Rundfunkbeitrag!] [Hat Rußland eine Zukunft?]